Ausbildung: Cranio Schädel 2Cranio-sacral übersetzt heißt Schädel-Kreuzbein. Innerhalb und zwischen diesen beiden Körperteilen befindet sich das Zentralnervensystem: Gehirn und Rückenmark. Es produziert ein eigenständig taktendes Pulsieren. Als Welle setzt sich dieser Puls im Körper fort. Der hohe Flüssigkeitsanteil unseres Gewebes und unsere Knochen sind beste Leiter, um diese Welle weiter zu pflanzen. Beeinträchtigtes Gewebe schwingt nicht frei, die Welle wird abgelenkt – für Feinspürige fühlbar. Ein sehr präzises und wertvolles diagnostisches Mittel mit Tiefgang zur Lösung von Beschwerden auf allen Ebenen.

Allein schon durch das Wahrnehmen und Begleiten der Schwingung mit den Händen findet eine non-verbale und sehr klare Kommunikation mit dem Gewebe und dem Energiekörper statt. Der Mensch wird in dem „So-Sein“ gehört und akzeptiert. Das genügt oft schon, um die Welle zu entspannen, abzuflachen, bis sie ganz still ist. So ruhig wie die ruhigste See. Dieser Moment dauert zwar nur einige Sekunden. Er ist jedoch so tiefgehend, dass sich sogar die Tiefenmuskulatur, Organe und andere Gewebsstrukturen vollkommen entspannen.

Ausbildung: Cranio 1

Die Cranio-sacrale Ausbildung besteht aus zwei Basisteilen in Körperarbeit,  zwei Aufbauteilen in Tiefenarbeit und der Masterausbildung. Sie lernen, den Cranio-sacralen Rhythmus durch Berührung wahrzunehmen und mit dem Menschen in Verbindung zu treten. In den Modulen werden verschiedenste Techniken und Lösungsvorschläge vorgestellt und geübt. Auch Methoden zur Lösung emotionaler oder mentaler Hemmungen, Begleitung durch bestimmte Lebensprozesse werden trainiert.

Diese Kurse können in einer Zeitspanne von mindestens zwei Jahren absolviert werden. Maßgebend für die Ausbildungsdauer sind regelmäßiges Üben und damit verbunden die Schärfung der Wahrnehmung. Bereits nach dem ersten Kurs können strukturierte Behandlungen durchgeführt werden!

Vertiefende Ausbildungen durch derzeit fünf  Erweiterungsmodule sind möglich.

Zwischen den Kursen biete ich gerne Übungsnachmittage an.

 

Teilnahmevoraussetzungen 

Für die Teilnahme an dieser Ausbildung sind spezielle Vorkenntnisse oder –Ausbildungen von Vorteil aber nicht unbedingt Voraussetzung. Durch das gemeinsame Üben in den Kursen kann auch jeder Schüler seinen tieferen Hemmnissen gegenüberstehen. Das heißt, dass der Schüler aufgefordert ist auch an sich selbst zu arbeiten. Dadurch werden die psychischen, seelischen, geistigen, emotionalen und körperlichen Gesetze und Vernetzungen besser erkannt. Er wird in Selbst- und Fremdwahrnehmung sensibilisiert, denn genau das ist der Schlüssel zum  Erfolg, wenn man seinen Klienten gegenübertritt.

 

Basisteil – Cranio-Sacrale Körperarbeit Teil 1

Die Inhalte im Überblick:

  • Geschichte der Cranio-Sacralen Behandlungsmethode
  • Vorstellung von Denkmodellen
  • Das Druckausgleichsmodell
  • Bewegung im Cranio-Sacralen Rhythmus
  • Wahrnehmungsübungen
  • Basismethoden und Lösungsvorschläge
  • Stillpunkt und dessen Effekte sowie Kontraindikationen
  • Längs- und Querstrukturen
  • Faszie
  • Anatomie, Palpation und Bewegung der jeweiligen Struktur
  • Techniken für Atlantooccipitalgelenk, Wirbelsäule, Occiput, L5/S1 Dekompression, ISG

 

Basisteil – Cranio-Sacrale Körperarbeit Teil 2

Die Inhalte im Überblick

  • Anatomie, Palpation, Bewegung und Techniken – Hirnschädel
  • Stirnbein, Scheitelbeine, Schläfenbeine, Hinterhaupts– und Keilbein
  • Anatomie, Visualisierung, Bewegung & Techniken für die Hirnhäute:
  • vertikales u. horizontales Membransystem, venöses Leitsystem (Sinus)
  • Cranio-Sacrales Kräftemodell
  • Biomechanik
  • Strukturanalogien
  • Unterkiefer
  • Zusammenhänge zwischen Kopf, Wirbelsäule und Becken
  • Physiologische Abläufe und Analogien der Schädelknochen mit verschiedenen Körpersegmenten

 

Aufbauteil – Cranio-Sacrale Körperarbeit Teil 3

Die Inhalte im Überblick

  • Schädelbasis: Cranio-Sancrale Bewegung, Funktionsstörungen und dessen mögliche Ursachen, Prüfung von Fehlstellungen, Lösungstechniken
  • Gesichtsschädel und dessen Anatomie, Cranio-Sacrale Bewegungen, Palpation und Lösungstechniken für: Ober– und Unterkiefer, Zähne, Pflugschar-, Gaumen-, Joch-, Sieb-, Zungen-, Nasen– und Tränenbein, Nasenmuschel, Mundhöhle und Mundboden
  • Analogien zu Körpersegmenten
  • Ankern von Läsionen
  • Einführung Energiezyste

 

Aufbauteil – Cranio-Sacrale Körperarbeit Teil 4

Die Inhalte im Überblick

  • Schleudertrauma und dessen Behandlung, das Unwindig. (Lösung von Läsionsketten in Wirbelsäule/ Gelenken/Faszien).
  • Craniometrische Punkte
  • Suturen (Schädelnähte) und deren Lösung
  • Schädeldrainage und Sinustechniken
  • Lymphpumpe – die Cranio-Sacrale Lymphdrainage des Körpers
  • Ventrikeldrainage des Schädels
  • Energiezyste (Aufbau) u. Zysten Kette
  • Einführung in den therapeutischen Dialog

 

Kursdauer: Pro Ausbildungsteil 3,5 Tage

Kurszeit: Donnerstag 9-16 Uhr, Freitag bis Samstag 9-17 Uhr, Sonntag 9-13 Uhr

Teilnahmegebühr: Pro Ausbildungsteil € 550,- ab 2019 € 580,-

Ein Teilnahmezertifikat wird als Abschluss jedes Kurses ausgehändigt.

 

Masterkurs – Cranio im Dialog

Dieser Ausbildungsteil findet in einer dreitägigen Klausurtagung  in einem externen Seminarhaus statt (mit Nächtigung).

Psychische Probleme, Dysbalancen im Gefühlsleben, hemmende Verhaltensmuster, irreale Weltbilder und hindernde Glaubensbilder stocken unseren Lebensfluss. Sie lernen, mittels cranialer Techniken (Ankern, Multiple Hands On, …) und neu erlernter Fragemethoden, das Zellerinnerungsvermögen zu aktivieren und den Kern des Problems freizulegen und zu erfahren. Die Ursache wird erkannt, korrektives Handeln wird dadurch möglich. Der Behandelte findet die Lösung in sich. Das ist ehrlich und steigert Selbstwert und Unabhängigkeit. Die dabei freiwerdende, wieder verfügbare Energie und die wiedergefundene Lebensfreude sind der Gewinn für Jeden!

Die Inhalte im Überblick

  • Therapeutischer Dialog
  • Multiple Hands – On Technik
  • Zellererinnerung
  • Das Energiefeld
  • Denkmodelle aus Sicht der Systemischen Familienaufstellung

Voraussetzung: Für die Teilnahme an dem Masterkurs ist es Voraussetzung, die Basisteile 1 und 2 sowie die Aufbauteile 3 und 4 besucht und erfolgreich abgeschlossen zu haben.

Kursdauer: 3 Tage – Klausurtagung

Kurszeit: ganztägig

Teilnahmegebühr: € 580,-

Aufenthaltskosten: Die Aufenthaltskosten sowie die Anreise sind selbst zu bezahlen. Nach Teilnahme des Masterkurses erhalten Sie ein Zertifikat über die gesamte Cranio-sacrale Ausbildung.

 

Erweiterungsmodul – Cranio-Sacrale Körperarbeit für Babys und Kinder

Die Inhalte im Überblick

  • Über die Entstehung menschlichen Lebens
  • Anlagen und Entwicklung des Embryos
  • Schwangerschaft
  • Geburtsvorbereitung
  • Handycaps
  • Geburt- und Geburtstraumen
  • Prägungen des Säuglings
  • Postnatale Beschwerdebilder der Mutter
  • Anatomie des kindlichen Schädels
  • Entwicklung und Wachstum der Knochen bis zum erwachsenen Skelett
  • Arbeitstechniken und „Tricks“ mit Babys und Kindern
  • Fantasiereisen
  • Verbindung zu den Eltern
  • Impfungen
  • ADHS

Kursdauer: 3,5 Tage

Kurszeit: Donnerstag 9-16 Uhr, Freitag bis Samstag 9-17 Uhr, Sonntag 9-13 Uhr

Teilnahmegebühr:  € 580,-

Voraussetzung: Basisteil 1 und 2

Ein Teilnahmezertifikat wird als Abschluss des Kurses ausgehändigt.

 

Erweiterungsmodul – Cranio-Sacrale Körperarbeit und das chinesische Energiemeridiansystem

Die Inhalte im Überblick

  • Grundlagen und Zusammenhänge der Elementen-Lehre
  • Yin – Yang
  • Die zwölf Hauptenergiebahnen (Meridiane) und die zwei Sondergefäße
  • Verlauf, Entsprechung, Qualitäten und Kreisläufe der Meridiane
  • Akupressurpunkte

Kursdauer: 4 Tage

Kurszeit: Donnerstag 9-16 Uhr, Freitag bis Samstag und Sonntag 9-17 Uhr

Teilnahmegebühr:  € 580,-

Voraussetzung: Basisteil 1 und 2

Ein Teilnahmezertifikat wird als Abschluss des Kurses ausgehändigt.